Kompaktseminar
Emergence in Organisations

Themen und Methoden der großen Ausbildung ganz kompakt

Nächster Termin  24./25.3.2023!

Kompaktseminar:

In this 2-day compact course you will learn about the topics and methods that are going to be tackled in the Intensive 14-day Training Program and put them into context of your organisation: What is going on right now? What is needed? We introduce the basics by means of selected concepts and practical examples (complexity, emergence, fields...) and deduce what that means for your organization and its development. Also: tipping points and social dynamics. Worum geht es jetzt? Was ist eigentlich los? Was braucht es jetzt? Außerdem stellen wir die Grundprinzipien und Themenfelder der großen Ausbildung anhand praktischer Beispiele vor. Falls Sie sich nach Teilnahme am Kompaktseminar für die große Ausbildung Emergence in Organisations entscheiden, wird die Gebühr angerechnet.

 
Thraustochytrien bilden Netzwerke

Why Emergence?

Emergenz bezeichnet das Entstehen neuer Strukturen, Eigenschaften, Prozesse und Zustände aus dem Zusammenspiel einzelner Akteure – Selbstorganisationsprozesse auf Basis vernetzter Strukturen.

Das Wissen um Emergenz und die dabei beobachtbaren Dynamiken ist essenziell in dem immer komplexer werdenden, dynamischen Umfeld, insbesondere wenn es um Transformationsprozesse geht.

Inhalte Kompaktseminar

1. Situationsanalyse oder: Was zum Geier ist hier eigentlich los?

Was ist eigentlich gerade los? Wie ordnen wir das ein, um die Orientierung nicht zu verlieren? Was beobachten wir inner- und außerhalb unser Umfelder und vor welchen Herausforderungen stehen wir? 

2. Grundprinzipien und Themenfelder

Steuerung und Kontrolle stoßen in lebendigen, dynamischen Systemen an ihre Grenzen – wir brauchen ein Grundverständnis der Prinzipien, die hier wirken, um daraus abzuleiten, was es jetzt braucht – für die Organisation, das Team und das Individuum.

3. Das „2-Loop-Modell“: Netzwerke und Kipppunkte 

„All models are wrong – some are useful“. Der Aussage des britischen Statistikers George Box können wir nur zustimmen. Das 2-Loop-Modell gehört für uns aber zu den nützlichsten, da es nachvollziehbar beschreibt, warum sich die Welt im Moment so fragil anfühlt.

Case-Arbeit

Alle Theorie ist schön und gut, aber was machen Sie nun damit ganz konkret? Wir lassen Sie damit nicht allein, sondern bearbeiten gemeinsam mit Ihnen und der Gruppe für Sie relevante Kontexte vor dem Hintergrund des Gelernten.

Institut für praktische Emergenz

Für wen ist das Kompaktseminar?

Die Weiterbildung ist für alle diejenigen, die sich gerne einen Überblick verschaffen möchten. Und für die, die Interesse an der großen Ausbildung „Emergenz in der Organisation“ haben.  

Umfang, Gebühr und Rahmenbedingungen 

  • 2 x 8 Stunden Präsenz (wenn möglich, sonst aufgeteilt auf mehrere Online-Blocks) zzgl. Mittagspause
  • Maximal 10 Teilnehmer je Ausbildungsgang
  • Veranstaltungsort: Institut für praktische Emergenz in der Erhardtstraße 6, 80469 München oder ggf. online
  • Kosten: 890.- inkl. aller Materialien, Zertifikat 890.- zzgl. 19% MwSt.
  • Bei Buchung der großen Ausbildung (Emergenz in der Organisation) wird die Gebühr zu 50% angerechnet.

Über die Ausbilder:innen

Rike Pätzold berät, schreibt, lehrt und beschäftigt sich leidenschaftlich mit Emergenz, partizipativer Zukunftsgestaltung und damit, wie sich gut mit Ungewissheit und Komplexität umgehen lässt. Im Rahmen des IPEs erforscht sie neue Wege, lebendige Systeme von innen heraus zu verändern und erprobt sie in ihrer praktischen Arbeit als Beraterin für Organisationsentwicklung. Rike übernimmt die Hauptmoderation im Kompaktseminar.

Kerstin Gollners Passion sind Veränderungsmanagement, Organisationsentwicklung und Transformationsprozesse. In diesem Feld arbeitet sie seit 30 Jahren und begleitet große und komplexe Veränderungen in Unternehmen.  soziale Dynamiken beschäftigt sie sich seit dem Studium. Kerstin Gollner hat einen PhD in Ökologischer Ökonomie. Kerstin co-moderiert das Kompaktseminar.